Modul 5 Körperpsychotherapeutische Behandlungsansätze der Bioenergetischen Analyse bei ausgewählten Störungsbildern
 

Das Modul 5 umfasst 10 Wochenendseminare. Die Inhalte werden vermittelt über Theorie, Eigenarbeit und Selbsterfahrung. Anhand ausgewählter Störungsbilder entwickeln und vertiefen die Teilnehmenden ihre therapeutischen Fähigkeiten in Einzel- und Gruppenarbeit und in therapeutischer Arbeit in Dyaden unter Supervision. Folgende inhaltliche Schwerpunkte sind zu nennen:

  • Erarbeitung der verschiedenen Formen der ausgewählten Störungsbilder, ihrer psychodynamischen und neurophysiologischen Hintergründe
  • Formulieren von Hypothesen zur Ätiologie von Störungen und Entwickeln von geeigneten Maßnahmen, um Veränderungen anzuregen
  • Gestalten und Reflektieren körperpsychotherapeutisch-bioenergetischer Arbeit an Hand von Fallbeispielen aus der eigenen Praxis und an Hand der in der Weiterbildungsgruppe gestalteten Arbeit in Dyaden unter Supervision

 

Die Themen der Wochenendseminare des fünften Moduls sind die folgenden:

1) Depression – Diagnostik und Therapie aus bioenergetisch-analytischer Sicht

2) Angststörungen – Diagnostik und Therapie aus bioenergetisch-analytischer Sicht

3) Umgang mit Scham im bioenergetisch-analytischen Prozess

4) Suchterkrankungen und Co-Abhängigkeit ‑ Diagnostik und Therapie aus bioenergetisch-analytischer Sicht

5) Psychosomatik ‑ Bioenergetisch-analytische Arbeit bei körperlichen Erkrankungen mit ausgewählten Krankheitsbildern

6) Traumafolgestörungen I: Schocktraumata und Entwicklungstraumata

7) Traumafolgestörungen II: Schwangerschaft und Geburt ‑ Pränatale und Perinatale Traumata

8) Erschöpfungssyndrom und Burnout ‑ Diagnostik und Therapie aus bioenergetisch-analytischer Sicht

9) Psychische Störungen im Alter und bioenergetisch-analytisches Arbeiten

10) Evaluationsworkshop und Abschluss