Weiterbildung - Bioenergetische*r Berater*in - Bioenergetische*r Analytiker*in (CBT)

 

Die Süddeutsche Gesellschaft für Bioenergetische Analyse bietet diese Weiterbildung entsprechend den Qualitäts-Standards des International Institute for Bioenergetic Analysis (IIBA) an. Die Weiterbildung erfolgt in zwei Abschnitten mit je eigenem Zertifikat.

  • Bioenergetischer Berater / Bioenergetische Beraterin: 20 Wochenendseminare mit Zertifikat der SGfBA
  • Bioenergetischer Analytiker / Bioenergetische Analytikerin: Insgesamt 40 Wochenendseminare mit internationalem Zertifikat durch das IIBA (International Certified Bioenergetic Therapist)

Detaillierte Informationen unter Aufbau, Curriculum Grundkurs/Aufbau und Termine & Formales.

 

Das Konzept

Fundament für die Arbeit mit Klientinnen und Klienten sind intensive Selbsterfahrung und theoretisches Wissen der Therapeutinnen und Therapeuten. Die Wochenendseminare mit Inputs, Gruppeninteraktionen und praktischer Anwendung bieten Übungsfelder zur Klärung des Selbstbildes und der eigenen Wirksamkeit. In eigener Lehrtherapie und durch Supervisionen wird dies vertieft.

Im geschützten Lernfeld werden körperpsychotherapeutische Interventionsmethoden, Hypothesen zur Ätiologie, grundlegende, auf den Körper bezogene Konzepte wie Übertragung/Gegenübertragung und Resonanzphänomene im beraterischen oder therapeutischen Setting eingeübt und reflektiert.

Im Grundkurs (Bioenergetische*r Berater*in) werden die Konzepte der Bioenergetischen Analyse erarbeitet. Kernstück ist dabei das psychosomatische und beziehungsorientierte Persönlichkeitsmodell der Bioenergetischen Analyse.

Im Aufbaukurs (Bioenergetische*r Analytiker*in CBT) werden körperpsychotherapeutische Kompetenzen entwickelt und stabilisiert. Im Mittelpunkt stehen dabei die therapeutische Beziehung, ausgewählte Störungsbilder und ihre psychodynamischen und neurophysiologischen Hintergründe. Der Schwerpunkt liegt auf der praktischen Anwendung und Arbeit vor der Gruppe.

 

Zielgruppe

Die Weiterbildung richtet sich an Menschen in therapeutischen, pädagogischen, beratenden und heilenden Berufen. Berufsbegleitend werden Wissen und Kompetenzen vermittelt, um die bioenergetisch-analytischen Methoden und Konzepte berufsbezogen oder psychotherapeutisch anzuwenden.

Integrierbarkeit des körperpsychotherapeutischen Ansatzes in andere Therapieverfahren

Die Bioenergetische Analyse ist ein psychotherapeutisches Verfahren, das den Körper in den Therapieprozess mit einbezieht, das Denken und Fühlen mit den körperlichen und vegetativen Grundlagen unseres Seins verbindet. Dieser körperorientierte Zugang ist auch integrierbar in Beratung und in Therapiekonzepte wie z.B. Verhaltenstherapie, tiefenpsychologisch fundierte/dynamische Therapie, systemische Therapie und in rein körpertherapeutische Methoden wie z.B. in die Rolfing-Arbeit.

Hinweis

Für die Ausübung der Bioenergetischen Analyse in freier Praxis ist mindestens die Legitimation nach dem Heilpraktikergesetz erforderlich. Die Seminare werden durch die Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg anerkannt.

 Download des Flyers